Jisr جِسْر (Brücke)

16.12.2017

Klassische arabische orientalische Musik

Jisr1 Jisr2

.
.

Klassische arabisch orientalische Musik mit جِسْر Jisr (Brücke)
Ehab Abou Fakhar: Viola
Abathar Kmash: Oud
Mohcine Ramdan: Percussion, Gesang, Gimbri

Jisr – eine musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident 

2 syrische Musiker im Exil
Abathar Kmash und Ehab Abou Fakhar flohen im Frühjahr 2016 aus ihrer Stadt Al-Suweida in Syrien nach München. Mit im Gepäck hatten die an der Musikhochschule in Damaskus professionel ausgebildeten Künstler eine Viola und eine Oud-Laute. Hier in  München lernten sie den marokkanischen Musiker Mohcine Ramdan (Gesang, Percussion, Gimbri) kennen. Die drei gründeten das Trio Jisr, eine musikalische Gruppe zwischen Orient und Okzident und schlugen in kürzester Zeit musikalische Wurzeln. Zusammen und mit weiteren bayerischen Künstlern gaben Sie etliche Konzerte: Mit Konstantin Wecker, Martina Eisenreich Quartett, Roman Bunka, Express-Brass-Band & Embryo. Die Resonanz des Publikums war sehr groß.

Klassisch arabische Klänge
Der 16.12.2017 steht ganz im Zeichen von arabischer Musik. Das Musikrepertoire von Jisr reicht von Kompositionen aus dem 11. Jahrhundert über die Wagner-Zeit bis in die Neuzeit, von Syrien über Ägypten, die Türkei, Tunesien, Algerien, Marokko und Andalusien, eine eindrucksvolle Traumlandschaft aus der klassisch arabischen Musik.

.
.
Konzert: Samstag, 16.12.2017, Beginn: 20.00 Uhr
Abendkasse: ab 19.00 Uhr
Eintritt: 20,00 Euro, ermäßigt 15,00 Euro
Ticketreservierung bei Wahaba unter wahaba@ya-wali.de
oder Tel.: 0179-696 46 54
Veranstalter: Wahaba Events
.